Das Viertelfinale

Print
There are no translations available.

Deutschland oder Griechenland – einer von beiden fliegt aus der Euro!

Wir sehen diese Headline schon ganz klar vor uns, denn wir setzen heute Abend gegen Dänemark auf ein erfolgreiches Spiel unserer Fußball-Nationalmannschaft und damit auf den Gruppensieg in der Gruppe B bei der Euro2012. Es käme dann am Freitag, den 22.6., zu einem brisanten Viertelfinale bei der Euro: Griechenland gegen Deutschland!

Doppeldeutiger geht es kaum und auf die Wortspiele zum „Finale bei der Euro" und dem „Finale um den Euro" dürften zumindest für Erheiterung in einer zunehmend wenig lustigen Euro-Krise sorgen. Das Leben schreibt halt immer noch die besten Geschichten. Doch während eine von beiden Mannschaften nach dem 22.6. nicht mehr bei der Euro dabei ist, steht zu erwarten, dass beide Nationen noch im Euro verweilen – noch. Denn ein „eindeutiges" Wahlergebnis, welches sich die Märkte erhoffen, ist wenig wahrscheinlich. Die Griechen können „froh" sein, wenn sie bis zum Viertelfinale überhaupt eine handlungsfähige Regierung haben und nicht erneut wählen müssen.

Die politische Hängepartie dürfte so oder so weitergehen und auch wenn die Märkte eine vermeintlich „gute Wahl" mit kurzfristigen Gewinnen belohnen, ändern sich die Rahmenbedingungen in Europa wohl kaum nachhaltig zum Besseren. Die Investoren reflektieren ähnliche Überlegungen in den mittelfristigen Sentimentwerten: Aktien runter, Euro runter, Gold rauf. Einzig für den Bund zeichnet sich ab, dass jeder Tag des Abwartens für die Anleger ein Tag näher zu einer negativen Überraschung, nämlich einer Gemeinschaftshaftung, ist. Hier sehen wir Spielraum für eine Überraschung auf der strategischen Ebene, denn die sentix Daten sprechen nicht für die Erwartung einer nachhaltigen Trendwende im Bund Future nach unten.

So könnte es im Euro vielleicht so laufen, wie wir es für die deutsche Mannschaft bei der Euro nicht erhoffen: nämlich das die Griechen drin bleiben und die Deutschen ausscheiden. Allerdings sollten die Deutschen für ein Viertelfinale gegen Griechenland gewarnt sein: nichts dürfte die griechischen Fußballhelden in den Augen ihrer Landsleute unsterblicher machen, als ein Euro-Sieg gegen Deutschland!

Bleibt zum Schluss nur eine Frage, was schlimmer für Deutschland und die Deutschen wäre: ein Verbleib Griechenlands im Euro oder ein Verbleib Griechenlands bei der Euro? Beides zusammen wäre eine Katastrophe ...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information