sentix Weekly (German)

Folder Path: \

Folder: sentix Weekly (deutsch)

folder.png

<< Start < Prev 1 3 4 5 6 7 > End >>

Files:

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 41-2019

    Uploaded:
    13.10.19
    File Size:
    1 MB

    Stimmungsimpulse

    Für gewöhnlich orientieren sich die Aktienmärkte in ihren Aufs und Abs an der Dynamik der Wirtschaft, wie wir sie durch die sentix Konjunkturlage-Indizes messen. Wie stark diese Dynamik ausfällt, liegt oft am Trend der Zinsen. Seit Anfang 2018 jedoch haben sich die Aktien in besonderer Weise von der Wirtschaftsdynamik entkoppelt. Der Grund: nur Teile der Wirtschaft sind bislang in der Rezession und die Zinsen deutlich unter 0%. Trägt dies die Aktien weiter?

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 40-2019

    Uploaded:
    06.10.19
    File Size:
    964 KB

    Sentiment-Kaufsignale

    Menschen machen Märkte – und diese stehen unter dem Eindruck von Emotionen. Dies gilt für Anleger, weltweit. Unser Chart der Woche zeigt die von sentix für US-Aktien ge-messenen Stimmungswerte. In den letzten 12 Monaten durchlief der Markt 11 Stimmungszyklen. Diese sind bei sentix klarer zu erkennen, als mit bekannten US-Daten, z.B. dem Put-Call-Ratio. Aktuell ist wieder ein spannender Punkt erreicht (siehe Kommentar in der Analyse).

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 39-2019

    Uploaded:
    29.09.19
    File Size:
    1 MB

    US-Aktiensentiment - „made in Germany“

    Das Sentiment für US-Aktien gibt 13 Prozentpunkte nach und baut damit den Optimismus, der noch Anfang September für die Wallstreet vorherrschte, komplett ab. Ein Vergleich zum AAII Bull Bear Index zeigt die Vorlaufeigenschaft des sentix Stimmungsindikators, die Wendepunkte werden deutlich früher und damit exakter angezeigt als vom US-Pendant: US-Aktiensentiment – „made in Germany“!

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 38-2019

    Uploaded:
    22.09.19
    File Size:
    1 MB

    Gewinnmitnahmen angesagt

    Stärkere Gewinnmitnahmen werden bei Renten in Euroland angezeigt. Der Bias folgt nicht dem Stabilisierungsversuch, der sich im Bund-Future vollzieht. Die Kurserholung dürfte zum Positionsabbau genutzt werden.

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 37-2019

    Uploaded:
    15.09.19
    File Size:
    1 MB

    Das smarte Geld zieht noch nicht mit

    Während der US-Aktienmarkt, gemessen am S&P 500, schon wieder nahe seinem Allzeit-Hoch notiert, halten sich die „smarten“ Großanleger bislang sehr mit Käufen zurück. Dies misst der „Smart Money Flow Index“. Beachtenswert sind bei diesem Index Divergenzen zum Kursverlauf. So fiel der SMFI vor dem Abschwung in Q4 2018 bereits ab Frühjahr deutlich zurück. Auch am aktuellen Rand liegt wieder eine (kleine) Divergenz vor. Das strategische Grundvertrauen fehlt offenbar.

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 36-2019

    Uploaded:
    08.09.19
    File Size:
    985 KB

    Der Gold-Bias kippt weiter ab

    In den letzten zwölf Monaten hat sich das Investitionsverhalten der Anleger in Gold deutlich geändert. Aus der geringsten Positionierung seit 2007 ist eine der höchsten Gold-Quoten in den Anlegerportfolien geworden. Getragen wurde dieser Positionsaufbau von einer positiven Wertwahrnehmung der Anleger. Diese hat sich aber in den letzten Wochen bereits deutlich abgeschwächt. Dies dürfte dazu führen, dass Anleger nun über Gewinnmitnahmen nachdenken.

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 35-2019

    Uploaded:
    01.09.19
    File Size:
    867 KB

    Positive Marktbreite bei US-Aktien

    Die Marktbreite ist ein wichtiger Baustein in der Beurteilung von Aktienmärkten. Ein Indikator für die Verfassung der Marktbreite ist die „Advance-Decline“-Linie. Hier wird täglich gemessen, wie viele Aktien steigen oder fallen und das Ergebnis kumuliert. Aktuell erreicht die „AD-Linie“ für den S&P 500 ein neues Allzeit-Hoch und ist damit positiv divergent zum Kursverlauf, der dieses Hoch noch nicht erreicht hat. Ein Zeichen der Stärke.

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 34-2019

    Uploaded:
    25.08.19
    File Size:
    1 MB

    Goldrisiken stark erhöht

    Mit dem sentix Risikoradar messen wir systematisch Chancen und Risiken, die sich für Anlagen aus der Stimmung oder der Markttechnik ergeben. Extremwerte ergeben sich dann, wenn die Indikationen über alle betrachteten Teilindikatoren starke Ausprägungen aufweisen. Bei Gold (in USD) erreicht der Gesamtindex mit -2,1 Standardabweichungen einen so hohen Wert, dass die mittlere Kurserwartung über 4-6 Wochen bei -5% liegt!

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 33-2019

    Uploaded:
    18.08.19
    File Size:
    920 KB

    Die Angst vor dem „R“

    Das Sentiment für US-Aktien rauscht binnen 3 Wochen das zweite Mal in den Keller, Angst macht sich breit vor dem „R-Wort“. Sowohl die konträre Indikation über das sentix Sentiment wie auch über dem AAII Bull-Bear-Index lässt eine Kurserholung im S&P 500 erwarten. Wie viel es werden kann hängt vom Strategischen Bias ab. Dieser spiegelt leider keine besondere Stärke.

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 32-2019

    Uploaded:
    11.08.19
    File Size:
    1 MB

    Überraschend hohes Grundvertrauen bei Bonds

    Die globalen Bondmärkte zeigen eine außergewöhnliche Dynamik. Seit 12. Juli sind die Zinsen für Bundesanleihen mit einer Restlaufzeit von 10 Jahren um 35bp gesunken. Treiber dieser Entwicklung ist eine außergewöhnlich hohe Grundüberzeugung der Anleger, die sich unter anderem aus der tiefen Überzeugung speist, dass weitere EZB-Zinssenkungen zu erwarten sind. Ähnliche Entwicklungen gab es auch 2014 und 2016, doch angesichts negativer Zinsen bis zu einer Laufzeit von 30 Jahren überrascht diese „Wertwahrnehmung“. Wie tief wird die kommende Rezession?

<< Start < Prev 1 3 4 5 6 7 > End >>
Page 1 of 7
Results 1 - 10 of 63

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information