sentix Weekly

Folder Path: \

Folder: sentix Weekly (deutsch)

folder.png

<< Start < Zurück 1 3 4 5 6 7 8 > Ende >>

Files:

  • pdf.png

    sentix Investmentmeinung 37-2016

    Uploaded:
    19.09.16
    File Size:
    345 KB

    „Nothing to fear but fear itself“

    Die aktuelle Lage an den Aktienmärkten wird mit dem Zitat von Franklin D. Roosevelt, welches die Überschrift unserer heutigen Ausgabe der Investmentmeinung schmückt, ganz gut umschrieben. Sorgen, Krisenherde und Fragezeichen gibt es allenthalben genug. Doch die Entwicklung im Datenkranz zeigt, dass zwar die Stimmung gedämpft, dass Grundvertrauen aber geradezu unerschütterlich ist. Nach dem „dreifachen Hexensabbat“ (Options- und Futures-Verfall letzten Freitag) richtet sich der Blick nun auf das vierte Quartal.

    Geänderte Einschätzungen: S&P 500, Bunds, Gold

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 37-2016

    Uploaded:
    18.09.16
    File Size:
    833 KB

    Ein Stakkato an Sentiment-Signalen

    Ein Stakkato an Sentiment-Signalen messen wir zum Future-Verfall im September. Vor allem die Grundüberzeugung der Anleger ist es, die positive Indikationen für das vierte Quartal sendet. Aber auch zu USD-JPY und Euroland-Renten liegen spannende Indikationen vor! Insgesamt, dass zeigen unsere Styles-Indizes, steigt derzeit die Risikofreunde, ohne aber dass es sich um eine gefährliche Übertreibung handelt.

  • pdf.png

    sentix Investmentmeinung 36-2016

    Uploaded:
    13.09.16
    File Size:
    360 KB

    US-Zinsmarkt sendet Fragezeichen

    Zum Wochenschluss kam es an den US-Börsen zu einem starken Abverkauf. Begründet wurde dieser mit Zinserhöhungssorgen. Doch ein Blick auf die sentix-Daten verrät, dass diese Sorgen nicht von den sentix-Teilnehmern geteilt werden. Im Gegenteil. Wir messen sogar einen deutlichen Anstieg im Strategischen Bias zu US-Anleihen. Die Anleger sehen also in der aktuellen Zinsunruhe eher eine Chance, denn ein Risiko!

    Geänderte Einschätzungen: US-Renten

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 36-2016

    Uploaded:
    11.09.16
    File Size:
    776 KB

    Phantasie für China, Vorbehalte für USA

    Im Moment scheint wenig Emotion am Aktienmarkt zu sein. Seit vier Wochen schwankt das Sentiment nur mäßig um die Null-Linie. Trotzdem sind die Anleger keinesfalls in Lethargie verfallen, sie festigen sogar ihre mittelfristigen Erwartungswerte. Besonders auffällig ist die differenzierte Sicht auf die globalen Aktienmärkte. Die US-Titel scheinen unter Zinsanstiegsängsten zu leiden. Die Anleger ziehen auch ihre Schlüsse für die Entwicklung der US-Bonds.

  • pdf.png

    sentix Investmentmeinung 35-2016

    Uploaded:
    05.09.16
    File Size:
    356 KB

    Wiederholt sich die Geschichte am Goldmarkt?

    Wir haben in der vergangenen Woche ausführlich zu Gold Stellung bezogen. In der aktuellen Wochenumfrage haben sich die Vorzeichen für das gelbe Edelmetall nochmals verschlechtert: Der Strategische Bias hat um 5 Prozentpunkte abgegeben, das Sentiment um 8 Prozentpunkte. Wir messen im Stimmungsbild keinerlei Angst, dass etwas schiefgehen könnte, obwohl die Anleger satt in Edelmetallen investiert sind (gem. COT Report). In der abgelaufenen Woche sind wir zudem auf ein Mediensignal aufmerksam geworden. Dass dies eine außergewöhnliche Beobachtung ist, erschließt sich am gewählten Titel des Magazins.

    Geänderte Einschätzungen: Gold und S&P 500

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 35-2016

    Uploaded:
    04.09.16
    File Size:
    620 KB

    Gold-Bias bekommt Nackenschlag

    Das Aktien-Sentiment ist leicht angestiegen, befindet sich aber weiterhin im neutralen Bereich. Der Strategische Bias kennt kein Halten mehr. Er verbessert sich erneut – zumindest für die heimischen Aktienmärkte. Auffällig sind auch die Werte beim Gold: Das Sentiment erreicht ein 26-Wochentief – genauso wie der Strategische Bias. Zunehmende Irritation messen wir bei den Anlegern am Rentenmarkt. Die Neutralität für Euroland-Bonds steigt auf ein 52-Wochenhoch.

  • pdf.png

    sentix Investmentmeinung 34-2016

    Uploaded:
    29.08.16
    File Size:
    305 KB

    Gewinnmitnahme-Bereitschaft bei Gold steigt

    Gold hat in diesem Jahr viele Anleger positiv überrascht. Nach den desaströsen Jahren 2013 bis 2015 haben sich immer mehr Investmenthäuser aus diesem Asset zurückgezogen. Gold schien als sicherer Fluchthafen ausgedient zu haben. Als wir im sentix Jahresausblick 2016 unsere Goldprognose auf 1.500 US-Dollar setzen, sorgte dieser Schritt für vielseitiges Aufsehen. Immerhin bedeutete das damalige Kursziel (bei einem Stand von 1.050 USD pro Feinunze) ein Plus von über 40%.

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 34-2016

    Uploaded:
    28.08.16
    File Size:
    683 KB

    Instis sind „neutralissimo“ positioniert

    Das Aktien-Sentiment reduziert sich auch in dieser Woche, wobei erstaunlich ist, dass sich das mittelfristige Grundvertrauen weiterhin unbeeindruckt zeigt und sein Jahreshoch verteidigt. Für die Märkte in den USA und in Japan steigt die Nervosität an. Stärkere Stimmungseintrübungen gibt es im Dollarkomplex zu vermelden. Janet Yellen hat mit Ihrer Zinsbotschaft Eindruck bei den Anlegern hinterlassen, was sich auch im Sentiment zu Gold und Rohöl niederschlägt.

  • pdf.png

    sentix Investmentmeinung 33-2016

    Uploaded:
    22.08.16
    File Size:
    287 KB

    Aktien-Setup weiter aussichtsreich

    Für gewöhnlich zittern die Anleger in den Monaten August und September. Denn statistisch gehören diese in den letzten zwanzig Jahren zu den schwächsten Aktienmarktperioden bei DAX & Co. Dabei liegt dies weniger daran, dass es oft im Sommer zu Kursverlusten kommt, sondern daran, dass wenn es zu Kursverlusten kam, diese besonders groß ausfielen. Die aktuelle sentix-Ergebnisanalyse zeigt jedoch, dass die Wahrscheinlichkeit für solche großen Verluste derzeit eher gering ist.

    Geänderte Einschätzungen: DAX, EuroSTOXX, Rohöl, EUR-JPY

  • pdf.png

    sentix Umfrage-Ergebnisse 33-2016

    Uploaded:
    21.08.16
    File Size:
    831 KB

    Weiter stabiles Grundvertrauen

    Die moderate Korrektur der abgelaufenen Woche dämpft das Sentiment relativ stark. Das Grundvertrauen in Aktien dagegen bleibt robust. Eine vorteilhafte Kombination. In China weicht die hohe Irritation der Anleger und führt zu Neupositionierungen. Bei EUR-USD wittern die Privaten einen Trendwechsel. Die Profis teilen diese Ansicht nicht. Rohstoffe insgesamt stehen hoch im Fokus, bei Öl kündigt sich aber dennoch ein Ende der Rally an.

<< Start < Zurück 1 3 4 5 6 7 8 > Ende >>
Seite 1 von 8
Ergebnisse 1 - 10 von 74

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information