Referenzen und Feedbacks

Print
There are no translations available.

Unsere Kunden und die Öffentlichkeit nutzen sentix auf vielfältige Weise. Nachfolgend eine kleine Übersicht über die Einsatzorte von sentix sowie Zufriedenheits-Feedbacks unserer Kunden.

Wenn Sie uns ebenfalls ein Feedback zukommen lassen wollen oder hier als Referenz erscheinen möchten, schreiben Sie uns!

Feedback Medien

  • Handelsblatt

    sentix zählt zu den führenden Kapitalmarktforschern in Europa.

  • Die Zeit

    sentix ist eine der seltenen Innovationen des Finanzplatzes Frankfurt

  • Focus Money

    sentix AM fährt den bislang radikalsten Behavioral-Finance-Ansatz: Anlegerverhalten und Marktstimmung sind die Haupt-Investitionskriterien.

  • Neue Zürcher Zeitung

    Im Gegensatz zu saisonalen Faustregeln dürften Stimmungsindikatoren die kurzfristige Entwicklung an den Aktienmärkten treffsicherer voraussagen. Dies folgt aus Studien, die etwa in Europa einen stark positiven Zusammenhang zwischen dem Euro-Stoxx-50-Index und einem entsprechenden Sentiment-Barometer, dem Euro- Stoxx-50-Sentix, nachweisen.

Feedback Privatanleger

  • Peter H.

    Privatanleger

    Ich treffe meine Anlageentscheidungen aus monetärer, sentimentaler, technischer und fundamentaler Sicht. Die Verhaltensökonomie auszunutzen ist mir zu wenig greifbar. Die Kommentare anderer dazu zu lesen ist aber trotzdem interessant. Sentix misst die Stimmung sinnvoll, gut nachvollziehbar und einfach dargestellt. Ihre Ergebnisse und Aussagen finden daher insbesondere was das Timing angeht, ihren Niederschlag in meinen Anlageentscheidungen.

  • Stefan M.

    Privatanleger

    Ich lese Ihre Analysen sehr gern, sie treffen meist den "Nagel auf den Kopf" und ich konnte schon viel daraus ableiten und "lernen". Machen sie weiter so.

  • J. Vater

    Investmentberatung

    Für mich ist Behavioral Finance der einzige Weg zu verstehen, welche (psychologischen) Mechanismen mich in meine Fehler treiben. Dies soll mir natürlich helfen, diese Fehler in Zukunft zu vermeiden. Während mir die Chartanalyse zeigt, was "die anderen" gerade tun bzw. getan haben, erhoffe ich mir von der Sentimentanalyse eine Einschätzung auf die immer gleiche Frage, was "die anderen" tun werden bzw. zu tun planen. Neben dem Sentix nutze ich noch mehrere andere Sentiment-Erhebungen. Dabei ist allen gemeinsam, dass ich mich (noch?) nur selten in der Lage sehe, aus den veröffentlichten Daten selbst vernünftige Prognosen abzuleiten, und somit regelmäßig auf die Interpretation des Betreibers angewiesen bin. Sentix fällt dabei wohltuend durch den Umgang mit den eigenen Irrtümern auf: Andere Sentiment-Analysten versuchen häufig, ihre Fehleinschätzungen nachträglich schönzureden, der Sentix dagegen steht zu seinen (m. E. unvermeidlichen) "Fehlern". Ich schätze das.

  • Rainer M.

    Privatanleger

    Sehr geehrter Herr Hübner, ich möchte Ihnen für Ihre bemerkenswerten wöchentlichen Analysen meine Anerkennung und meinen Dank aussprechen. Es ist begeisternd, wie Sie die Zusammenhänge des Marktes verständlich erläutern und es ist ebenfalls begeisternd, welche klaren Schlussfolgerungen sie jeweils daraus ziehen. Ich gehöre zu den Anlegern, welche mit max. drei bis vier Entscheidungen im Jahr versuchen, die Performance zu verbessern. Hierzu bediene ich mich diverser Hilfen. Und ich muss Ihnen sagen, dass Ihre Analysen die Besten sind, auf welche ich bisher zurückgreifen konnte. Und ich bin viel unterwegs, im großen World Wide Web.

  • Sven Müller

    Privatanleger

    Das faszinierenste an den Kapitalmärkten ist für mich die "mental-pecuniäre" Verfassung der "Anderen" in Extremsituationen, welche sich immer in einer irrsinnigen aber dennoch logischen Konsequenz in den Kursverläufen widerspiegelt. Und genau dieses Phänomen prognostiziert Sentix mit einer verblüffend hohen Trefferquote. Daher besuche ich Sentix seit ich es kenne wöchentlich um das Auf und Ab sowie die Kraft der zukünftigen Kapital-Wellen besser abschätzen zu können.

  • via Mail

Feedback Institutionelle Anleger

  • Dr. Conrad Mattern

    Vorstand, Conquest Investment Advisory AG

    Viele fundamental arbeitende Analysten stehen der Technischen Analyse und Sentimentindikatoren zurückhaltend gegenüber. Ich bin der Meinung, der sentix ist sehr gut geeignet, dieser Zurückhaltung ein Ende zu setzen. Insbesondere der Konjunktur-sentix zeigt immer mehr, wie solche Umfragen auch bei der Fundamentalanalyse und deren Auswirkungen auf die Märkte nutzbringend angewendet werden können. Der Konjunktur-sentix ist für mich der wichtigste und innovativste Konjunkturindikator der letzten Jahre. Vor allem aus der Unterscheidung in Privatinvestoren und Institutionelle Investoren können zusätzliche Rückschlüsse gezogen werden, die sonst kein anderer Indikator dieser Art bietet.

  • Ralf Böckel

    Fondsmanager, Union Investment

    Für Ihren Jahresausblick 2007 kann man Ihnen nur gratulieren.

  • H.J. Haack

    Börsenbrief-Autor, ehem. Bernecker & Cie.

    Bei dieser Gelegenehit möchte ich Ihnen zum überzeugenden Konzept des Sentix gratulieren. Da ich sehr viel mit Marktstimmungen arbeite, ist der Sentix ein ständiger Baustein meiner Analyse.

  • Rainer Brixel

    Leiter Private Banking, Kreissparkasse Ausgburg

    Der sentix ist für mich mittlerweile zum "wöchentlichen" Brot geworden, sofern es die Büropräsenz erlaubt. Warum? Ich denke, sentix ist ein hervorragendes Hilfsmittel die eigene Motivation im Handeln kritisch zu hinterfragen und aus den gewonnenen Erkenntnissen seine persönlichen Schlüsse zu ziehen. Daneben lässt die Qualität der formulierten Wochen- und Sonderanalyse aufhorchen - treffsicher, abseits vom Mainstream und knackig formuliert. Kompliment!

  • Dr. Raimund Schriek

    Buchautor

    Die Sentimentindizes von sentix genießen in der Finanzbranche einen ausgezeichneten Ruf. Vielleicht noch wichtiger aber ist, dass der sentix von institutionellen Anlegern oftmals zur Analyse der Märkte eingesetzt und im Vorfeld von Investmententscheidungen als ein wichtiges Kriterium berücksichtigt wird.

  • Buch "Besser mit Behavioral Finance"

Referenzen

sentix wird bei vielen institutionellen Marktteilnehmern aus dem Banken-, Versicherungs- und Fondsbereich sowie bei Pensionskassen, Vermögensverwaltern und Family Offices eingesetzt. Referenzen werden auf Anfrage gerne bereitgestellt.

 


We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information