Angst sieht anders aus

Drucken

Die Stimmung der Anleger gegenüber europäischen Aktientiteln wird wesentlich durch die Schwankungen der „Brexit“ Umfragewerte geprägt. Die starken Werte des „Leave“ Camps und damit einhergehende Kursverluste an den Aktienmärkten, trübt die Stimmung der Marktteilnehmer. Es muss bis zum Referendum mit weiteren Kursverlusten gerechnet werden, da die Stimmung bis dato noch keine negativen Extrema erreicht hat.

Der aktuelle sentix Sentiment Index für Aktientitel des Euro Stoxx 50 fällt um -20% und erreicht mit -0,14 Indexpunkten wieder negatives Sentiment-Terrain. Damit reflektiert das schwache Kurzfristsentiment den wiedererstarkenden Pessimismus unter den befragten Anlegern durch die medialen Ereignisse rund um das Thema „Brexit“. Je näher das bevorstehende Referendum rückt, desto nervöser werden die Anleger und desto volatiler die Sentimentausschläge (siehe Grafik). Spätestens seit vergangener Woche wird den Marktteilnehmern zunehmend bewusst, dass das Votum nur sehr knapp ausfallen und daher bis zum letzten Tag offenbleiben könnte. Dies erhöht den Absicherungsbedarf der Anleger. Der Markt reagiert dementsprechend mit Verkäufen.

  20160613 iff2 de

Da die Reaktion auf die aktuellen Umfragen nicht von Panik getriebenen ist und das sentix Sentiment für europäische Aktien noch keine Extremwerte erreicht hat (grün markierte Zone im Chart), dürfte der maximale Absicherungsgrad noch nicht erreicht sein und damit die finale Marktreaktion noch ausstehen. Die negativen Chartsignale wichtiger europäischer Aktienindizes deuten dies ebenfalls an.

Hintergrund

Das sentix Sentiment (kurzfristige Markterwartungen auf Sicht von einem Monat) wird seit 2001 wöchentlich unter privaten und institutionellen Anlegern via Internet im Rahmen des sentix Global Investor Surveys erhoben. Es stellt die Emotionen der Anleger zwischen Angst und Gier dar. Negative Sentiment-Extreme sind in der Regel unmittelbare Indikationen für eine Kursverbesserung. Hoher Optimismus kann ein Warnzeichen für eine bevorstehende Konsolidierung sein. Längerfristige Umkehrpunkte werden hingegen meist durch eine Sentimentdivergenz angezeigt.

Die aktuelle Umfrage zum sentix Sektor Sentiment ist in der Zeit vom 09.06. bis zum 11.06.2016 unter 1084 privaten und institutionellen Investoren durchgeführt worden.

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information