Anleger versichern sich vor Versicherungen

Drucken

Die negative Preisdynamik der europäischen Versicherungsunternehmen sorgt bei den Anlegern für Frust. Das sentix Sektor Sentiment für europäische Versicherungsaktien fällt im Mai auf ein neues 12-Monatstief. Daraus könnte eine konträre Chance erwachsen.

Das sentix Sektor Sentiment für Europas Versicherungen liegt mit aktuell -1,5 Indexpunkten nach nur kurzer Erholungsphase wieder auf einem historisch niedrigen Niveau. Anders als noch in den vergangenen Jahren ist das neuerliche Stimmungstief nicht durch die kollektive Verachtung der Finanzbranche verursacht. Der wiedererstarkte Pessimismus der Anleger dürfte im Wesentlichen ein Reflex auf die negative Preisdynamik der Versicherungsbranche sein.

20160519 insurance iif deu

Konzeptionell misst das sentix Sektor Sentiment auf Sicht der nächsten sechs Monate welche Branche bei den Anlegern en-vogue ist oder gemieden wird. Grundsätzlich deuten negative Indikatorwerte auf Performanceschwäche des Sektors hin. Sobald jedoch negative Extremwerte vorliegen, muss eher mit einer entgegengesetzten Marktbewegung gerechnet werden, da verkaufsbereite Anleger ihre Positionen zu diesem Zeitpunkt meist bereits aufgegeben haben.
Die aktuelle Sektor-Sentiment Entwicklung zeigt, dass sich die Mehrheit der Anleger von der Branche distanziert hat (siehe Grafik). Sollte sich die Stimmung weiter abkühlen, eröffnet sich aus behavioristischer Sicht vergleichbar zu 2014 wieder eine konträre Einstiegsgelegenheit.


Hintergrund

Das sentix Sektor Sentiment wird seit 2002 monatlich unter privaten und institutionellen Anlegern via Internet erhoben. Die Umfrage findet jeweils um den zweiten Freitag eines Monats herum statt. Die Anleger werden dabei nach ihren 6-Monats-Erwartungen zu 19 europäischen Aktiensektoren befragt. Sie können angeben, ob sie mit einer Outperformance der jeweiligen Branche, einer Performance entsprechend der des Gesamtmarktes oder einer Underper-formance rechnen. Die Umfrageergebnisse werden über alle Branchen normalisiert und in Z-Scores umgerechnet. Z-Scores sind Standardabweichungen um den Mittelwert einer Stichprobe. Ein Wert von +1 für das Sentiment einer Branche bedeutet z.B., dass diese von den Anlegern eine Standardabweichung besser bewertet wird als alle Branchen zusammen im Durchschnitt.
Der aktuelle sentix Global Investor Survey ist in der Zeit vom 12.05. bis zum 14.05.2016 unter 1066 privaten und institutionellen Investoren durchgeführt worden.

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information