China-Effekt trifft die Auto-Branche

Drucken

Im Juli fällt das sentix Sektor Sentiment für Europas Automobilaktien so stark wie für keine andere Branche. Hier machen sich die Sorgen um eine schwindende Nachfrage aus China bemerkbar, die durch die Börsenturbulenzen in Fernost aufgekommen sind. Doch der Positivtrend bei Auto-Aktien ist noch nicht in Frage zu stellen.

Das sentix Sektor Sentiment für Europas Automobilbranche fällt um 1,2 auf nur noch -0,36 Standardabweichungen (s. „Hintergrund“). Das ist ein ungewöhnlich deutlicher Rückgang, im laufenden Monat leidet keine andere Branche in der Anlegergunst auch nur annähernd so stark. Investoren rechnen bei Auto-Aktien auf Sicht der nächsten Monate nun mit einer Underperformance.

20150713 iif autos deu

Ein wesentlicher Grund für die Stimmungseintrübung findet sich im Wachstumsmarkt China. Dort haben die Behörden – auch vor dem Hintergrund der jüngsten Börsenturbulenzen – ihre Prognosen zu den Neuwagenverkäufen signifikant gesenkt. Die seit März laufende Konsolidierung in der relativen Performance der europäischen Auto-Aktien sieht aber immer noch konstruktiv aus (s. Grafik). Insofern sehen wir die Abkühlung des Sentiments, die durch die panikartigen Reaktionen an den chinesischen Aktienmärkten stark beeinflusst wurde, als Chance. Der positive Trend ist bei Europas Automobil-Aktien aus sentix-Sicht noch nicht in Frage zu stellen.

Hintergrund

Das sentix Sektor Sentiment wird seit 2002 monatlich unter privaten und institutionellen Anlegern via Internet erhoben. Die Umfrage findet jeweils um den zweiten Freitag eines Monats herum statt. Die Anleger werden dabei nach ihren 6-Monats-Erwartungen zu 19 europäischen Aktiensektoren befragt. Sie können angeben, ob sie mit einer Outperformance der jeweiligen Branche, einer Performance entsprechend der des Gesamtmarktes oder einer Underperformance rech-nen. Die Umfrageergebnisse werden über alle Branchen normalisiert und in Z-Scores umgerechnet. Z-Scores sind Standardabweichungen um den Mittelwert einer gegebenen Stichprobe. Ein Wert von +1 für das Sentiment einer Branche bedeutet z.B., dass diese von den Anlegern eine Standardabweichung besser bewertet wird als alle Branchen zusammen im Durchschnitt.

Die Umfrage zum aktuellen sentix Sektor Sentiment ist in der Zeit vom 09.07. bis zum 11.07.2015 unter 992 privaten und institutionellen Investoren durchgeführt worden.

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information