Konstruktive Erholung

Drucken

Der sentix Strategische Bias für Gold erreicht ein Drei-Jahres-Hoch. Damit ist die Grundüberzeugung so hoch wie zuletzt 2012. Der Anstieg des Goldpreises um 13% seit Jahresbeginn dürfte jedoch noch nicht das Potenzial erschöpft haben.

Der sentix Strategische Bias für Gold erreicht mit 0.42 Indexpunkten den höchsten Stand seit 36-Monaten (siehe Grafik). Konzeptionell misst der sentix Strategische Bias für Gold die Erwartungen der Anleger auf den Stand des Goldpreises in sechs Monaten und reflektiert daher die generelle Grundeinstellung zum gelben Edelmetall. Wenn der der Strategische Bias in der Vergangenheit einen wie seit Jahresbeginn vergleichbaren Anstieg verzeichnete, gewann der Goldpreis durchschnittlich 5% in den darauffolgenden 16 Wochen.

 20160222 iif gold deu

Dies erscheint ambitioniert, jedoch mit Blick auf die Positionierungsdaten ist ein weiterer Preisanstieg durchaus realistisch. Anders als noch in den Jahren 2014/15 ist der Anstieg dieses Mal nicht durch eine bereits erhöhte Anlegerpositionierung gekennzeichnet. Daher besteht weiterhin Potenzial, dass die Anleger ihre positive Grundeinstellung nutzen werden, um weitere Positionen aufzubauen. Somit unterscheidet sich die aktuelle Erholungsphase unserer Meinung nach grundlegend von den nur temporären Erholungsphasen der letzten drei Jahre. 

Hintergrund

Der sentix Strategische Bias (mittelfristige Markterwartungen auf Sicht von sechs Monaten) wird seit 2001 wöchentlich im Rahmen des sentix Global Investor Surveys erhoben. Es stellt die strategische Sicht der Anleger sowie deren Grundüberzeugungen und Wertvorstellungen zu den jeweiligen Märkten dar. Da der Indikator die grundsätzliche Kauf- und Verkaufsbereitschaft der Investoren signalisiert, sollte er nicht antizyklisch bewertet werden. In der Regel läuft er stattdessen oftmals mehrere Wochen dem Gesamtmarkt voraus.

Der aktuelle sentix Global Investor Survey ist in der Zeit vom 18.02. bis zum 20.02.2016 unter 1.134 privaten und institutionellen Investoren durchgeführt worden.

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information