Trump, Geopolitik und Brexit

Drucken

In den letzten Tagen beherrschten politische Nachrichten dies- und jenseits des Atlantiks das Tagesgeschehen. Nur ein Teil davon beschäftigt die Anleger jedoch wirklich. So veränderte sich die Haltung zum Brexit kaum, noch immer sehen darin die Investoren eine moderate Belastung der Aktienperspektiven. Der Wahlsieg Macrons dagegen war eingepreist und Investoren geben an, hierauf nicht reagieren zu wollen. Der Aufreger jedoch ist Trump, der immer mehr für die Märkte zum Problemfall wird.

Im sentix Politik Barometer, welches die mittelfristige Wirkung einzelner Politikfelder auf den Aktienmarkt aus Sicht der Anleger beschreibt, hat sich durch die Wahl in UK keine Änderung in den Brexit-Erwartungen ergeben. Noch im-mer sehen die von sentix befragten Anleger eine moderate Belastung für die Märkte. Weit stärker ins Blickfeld sind geopolitische Risiken geraten. Der Teilindex ist von -0,46 auf -0,61 (Skala -2 bis +2) gesunken. Insgesamt werten die Anleger die Politik als moderaten Belastungsfaktor.

Datum Brexit Wahlen Geopolitik Grexit Politik Gesamt Trump
14.04.2017 -0.38 0.00 -0.67 -0.45 -0.46 -0.51
12.05.2017 -0.36 0.04 -0.46 -0.26 -0.08 -0.46
09.06.2017 -0.34 -0.01 -0.61 -0.28 -0.30 -0.67

Indizes des sentix Politik-Barometers

Wie aus der obenstehenden Tabelle ablesen lässt, wird der US-Präsident bzw. seine Politik deutlich negativer beurteilt. Hierzu haben wir eine Detailuntersuchung durchgeführt.

Die Senatsanhörung des ehemaligen FBI-Chefs Comey hat die aus Sicht der Anleger „Restlaufzeit“ des US-Präsidenten erneut verkürzt. Im Mittel erwarten die Anleger, dass Trump nur 3,5 Jahre im Amt verweilt. Weniger als 10% der Anleger trauen dem US-Präsidenten zu, eine Wiederwahl und die daraus folgende zweite Amtszeit erfolgreich zu bestreiten.

Doch es waren nicht nur die Vorwürfe rund um die Anhörung, die zu dieser Einschätzung geführt haben. Vielmehr werden selbst die Politikbereiche, auf die sich die Hoffnungen der Anleger zum Jahresanfang stützten, inzwischen schlechter beurteilt. Trumps Zustimmungswerte sind entsprechend auf fachlicher und persönlicher Ebene katastrophal. Die fachliche Zustimmung ist seit Amtsantritt von -0,71 auf -1,2 Punkte (Skala -2 bis +2) abgestürzt, während die schwachen persönlichen Kompetenzwerte von -1,2 auf -1,48 abrutschten.

Entwicklung der Bewertung einzelner Komptenzfelder der US-Politik

Entwicklung der Bewertung einzelner Komptenzfelder der US-Politik

Sollte sich dieser Ansehens- und Vertrauensverlust der Anleger auch in der US-Bevölkerung ausbreiten, könnte dies eine Bedrohung für den US-Aufschwung darstellen. Dieser hatte gerade durch eine Verbesserung der Konsumentenstimmung nochmals eine „zweite Luft“ erhalten. Das eine solche Abschwung-Gefahr besteht, haben die sentix Konjunkturindizes für die USA erst letzte Woche unterstrichen.

Hintergrund

Das sentix Politikbarometer wird monatlich in der zweiten Woche des Monats durchgeführt. Es soll aufzeigen, ob und welche politischen Themen aus Sicht der Anleger prägend für die Kapitalmarktentwicklungen sind. Zusätzlich betrachten wir aus aktuellem Anlass genau die Politik der aktuellen US-Administration.

Die aktuelle Umfrage wurde vom 08.-10. Juni 2017 unter rund 1.100 privaten und institutionellen Investoren durchgeführt.

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information