Wahlparty an der Wall Street

Drucken

Der überraschende US-Wahlausgang wird von den Anlegern euphorisch gefeiert. Das Anlegersentiment für US-Aktien nimmt den bullishsten Wert seit 2010 ein. Die Marktentwicklung auf vergleichbare Sentimentwerte in der Vergangenheit deutet jedoch an, dass der US-Aktienmarkt aktuell überdehnt ist.

Während Meinungsforscher, Medien und Politik noch immer ihre Fassung über das überraschende US-Wahlergebnis versuchen zurückzuerlangen, votieren die Anleger euphorisch auf den Wahlsieg von Trump. Der S&P 500 Aktienindex stieg in der Spitze um mehr als 1,8%. Gleichzeitig klettert das sentix Sentiment für US Aktien (S&P 500) von -0,02 Punkten aus der Vorwoche auf aktuell +0,44 Punkte. Dies markiert den höchsten Stand seit 2010 und eines der kräftigsten je gemessenen Wochenanstiege (siehe Chart). Die Aussichten auf Konjunkturprogramme in erheblichem Umfang, gepaart mit Steuererleichterungen für Unternehmen, beflügeln die Phantasien der Anleger auf nachhaltig steigende Kurse und eine Fortsetzung des bereits seit 2009 anhaltenden Bullenmarktes.

  20161114 iif de

Nachhaltig steigende Kurse sind auch durchaus wahrscheinlich, denn zum einen steigt simultan zum Sentiment auch die strategische Grundüberzeugung in US-Aktientitel weiter an. Zum anderen besteht noch ein ausreichender Pool an nichtpositionierten Anlegern. Auf dem Weg zu neuen Höchstständen könnte der Market jedoch aufgrund des aktuellen Sentiment-Extrems vorerst eine Verschnaufpause einlegen. In der Vergangenheit waren vergleichbare Level an Optimismus ein Signal für eine Konsolidierung binnen der nächsten zwei Wochen.

Daher erwarten wir, dass der Markt erst einmal das hohe Sentiment verarbeiten muss, bevor neue Allzeithochs im S&P 500 wahrscheinlich sind.  

 

Hintergrund

Das sentix Sentiment (kurzfristige Markterwartungen auf Sicht von einem Monat) wird seit 2001 wöchentlich unter privaten und institutionellen Anlegern via Internet im Rahmen des sentix Global Investor Surveys erhoben. Es stellt die Emotionen der Anleger zwischen Angst und Gier dar. Negative Sentiment-Extreme sind in der Regel unmittelbare Indikationen für eine Kursverbesserung. Hoher Optimismus kann ein Warnzeichen für eine bevorstehende Konsoli-dierung sein. Längerfristige Umkehrpunkte werden hingegen meist durch eine Sentimentdivergenz angezeigt.

Die aktuelle Umfrage zum sentix Sektor Sentiment ist in der Zeit vom 10.11. bis zum 12.11.2016 unter 1037 privaten und institutionellen Investoren durchgeführt worden.

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information