Chinesische Hoffnungsschimmer

Drucken

Der Brexit-Schock, der die Konjunkturerwartungen noch im letzten Monat belastete, ist fürs Erste verdaut. Der sentix Konjunkturindex kann sich moderat auf +4,2 Punkte verbessern. Es sind aber weniger europäische Impulse, die hier für Hoffnung sorgen, sondern chinesische. Der Index für Asien ex Japan springt kräftig von +8,2 auf +14,1 Punkte an. Die Abwertung des Yuan zu US-Dollar und Yen scheint zu wirken.

  Ausführlicher Report August 2016

Headlines des Monats

  • Das Brexit-Votum hat keine weitere negative Auswirkung auf die sentix Konjunkturerwartungen. Der Gesamtindex für Eurland steigt wieder auf +4,2 Punkte an.
  • Positiver Treiber der globalen Konjunktur scheint wieder China zu werden. Lage und Erwartungen sind hier auf dem Vormarsch.
  • Alle anderen Weltregionen zeigen ebenfalls Verbesserungen in den Erwartungswerten. In den USA signalisieren die Lageindizes zudem eine nach wie vor robuste Konjunktur. In Lateinamerika schreitet die Stabilisierung eben-so wie in Osteuropa voran.

sentix Eco Report Euroland

Der Zugriff auf die sentix-Charts zum Konjunkturindex ist für private, nicht-kommerzielle Zwecke kostenfrei möglich, erfordert jedoch einen sentix-Account.

Bittte loggen Sie sich ein, um die aktuellen Daten einsehen zu können. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie sich hier registrieren:
Hier anmelden!.

sentix Konjunkturindex im Überblick

 

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information