Überstimulierung?

Drucken

Die globale Konjunktur beginnt Anzeichen einer Überhitzung zu zeigen. Die Lagebeurteilungen in allen Regionen verbessern sich weiter. Mit Ausnahme von Lateinamerika und Osteuropa messen wir überall positive Werte. Die Corona-bedingte Rezessionsphase ist beendet. Gleichzeitig bleiben die Erwartungswerte weiter hoch. Die Anleger erwarten also eine Fortsetzung des aktuellen Aufschwungs, der zunehmend als Boom empfunden wird. Dies wirkt sich spürbar auf die Lage an den Rentenmärkten aus. Die Anleger erwarten Reaktionen der Notenbanken.

Ausführlicher Report Mai 2021

Headlines des Monats

  • Die konjunkturelle Lage in der Eurozone verbessert sich weiter. Der sentix Lageindex steigt zum dritten Mal in Folge auf 6,3 Punkte. Der Gesamtindex erreicht den höchsten Wert seit März 2018. Die Rezession durch die Corona-Krise ist damit überwunden.
  • In Deutschland steigt die Lagebeurteilung sogar zum zwölften Mal in Folge auf 15,3 Punkte. Dies ist der beste Wert seit Mai 2019. Die Konjunkturerwartungen steigen sogar auf ein Allzeit-Hoch.
  • Die hervorragende Konjunkturbilanz zeigt sich in allen Weltregionen. Der Gesamtindex für die USA erreicht ein Allzeit-Hoch und steigt zum 13. Mal in Folge. Die globale Konjunktur beginnt nun deutliche Anzeichen einer Überhitzung zu zeigen. Dies dürfte die Notenbanken auf den Plan rufen, die Dynamik zu bremsen.
Euroland Jan 21 Feb 21 Mar 21 Apr 21 May 21 Jun 21
Gesamtindex 1.3 -0.2 5.0 13.1 21.0 28.1

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information