Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 02-2015)

Drucken

Zuversicht trotz steigender Volatilität

Bei Aktien fällt die hohe Zuversicht ins Auge. Sowohl auf der strategischen Ebene als auch auf kurze Sicht zeigen sich die Anleger entspannt. Dies überrascht, denn die Preisvolatilität nahm zuletzt deutlich zu. Am Währungsmarkt neigt sich die USD-Stärke dem Ende zu. Vor allem gegen Euro könnte das Tief zunächst gesetzt sein. Bei Rohstoffen ergeben sich für Öl und Gold positive Signale, wenn auch mit ganz unterschiedlichem Hintergrund.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

 

Der Anstieg der Volatilität der Volatilität

An den Märkten spielt sich auch in Woche 2 des Jahres 2015 weiter seltsames ab. Einerseits notieren wir stabile und positive Erwartungen für die Konjunktur sowie die Aktienmärkte. Andererseits springen die Volatilitätsindizes nach oben, so als würden wir gerade auf eine negative Zuspitzung einer Korrekturbewegung zulaufen. Doch diese ist weder im Preistrend der wichtigsten Aktienmärkte angelegt, noch zeigt sich eine vergleichbare Angst in den Sentimentindizes.

Klicken Sie hier für die Investmentmeinung

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information