Größere Umkehr in den Branchentrends?

Drucken

Seit August tut sich etwas in der relativen Stärke der Sektoren. Die Gewinner der letzten 18 Monate, Pharma und Nahrungsmittel, schwächeln. Und die schwachen Sektoren Automobile und Banken können sich verbessern. Kommt es jetzt zum nachhaltigen Dreh?

Lesen Sie hier weiter (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 41-2019)

Drucken

Stimmungsimpulse

Für gewöhnlich orientieren sich die Aktienmärkte in ihren Aufs und Abs an der Dynamik der Wirtschaft, wie wir sie durch die sentix Konjunkturlage-Indizes messen. Wie stark diese Dynamik ausfällt, liegt oft am Trend der Zinsen. Seit Anfang 2018 jedoch haben sich die Aktien in besonderer Weise von der Wirtschaftsdynamik entkoppelt. Der Grund: nur Teile der Wirtschaft sind bislang in der Rezession und die Zinsen deutlich unter 0%. Trägt dies die Aktien weiter?

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 40-2019)

Drucken

Sentiment-Kaufsignale

Menschen machen Märkte – und diese stehen unter dem Eindruck von Emotionen. Dies gilt für Anleger, weltweit. Unser Chart der Woche zeigt die von sentix für US-Aktien ge-messenen Stimmungswerte. In den letzten 12 Monaten durchlief der Markt 11 Stimmungszyklen. Diese sind bei sentix klarer zu erkennen, als mit bekannten US-Daten, z.B. dem Put-Call-Ratio. Aktuell ist wieder ein spannender Punkt erreicht (siehe Kommentar in der Analyse).

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Positionierungsrisiken im Gold bleiben hoch

Drucken

Vor einem Monat hoben wir an dieser Stelle Gold als riskante Anlage hervor. Im Risiko-Radar zeigte sich mit mehr als -2 ein stark negativer Score, der eine spürbare Korrektur erwarten ließ. Diese hat nun begonnen.

Lesen Sie hier weiter (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 39-2019)

Drucken

US-Aktiensentiment - „made in Germany“

Das Sentiment für US-Aktien gibt 13 Prozentpunkte nach und baut damit den Optimismus, der noch Anfang September für die Wallstreet vorherrschte, komplett ab. Ein Vergleich zum AAII Bull Bear Index zeigt die Vorlaufeigenschaft des sentix Stimmungsindikators, die Wendepunkte werden deutlich früher und damit exakter angezeigt als vom US-Pendant: US-Aktiensentiment – „made in Germany“!

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information