Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 22-2020)

Drucken

Mangel an Vertrauen

Das Sentiment für US-Aktien hat sich weiter neutralisiert und markiert nunmehr den höchsten Stand seit Mitte Februar 2020 (Markthoch im S&P 500). Damit ist eine der Mindestvoraussetzungen für ein Ende der Erholungsbewegung erfüllt. Zwar stützt immer noch die leichte Unterinvestierung im Markt, die fehlende mittelfristige Zuversicht für Aktien wird jedoch zunehmend zur Bürde.

Weitere Themen:

  • Aktien: China kein Musterknabe
  • Rohöl: Instis planen den Ölhahn wieder zuzudrehen
  • Edelmetalle: Gold gut, Silber besser

 Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information