German

Folder Path: \

Folder: Reports (Deutsch)

folder.png

<< Start < 12 14 > End >>

Files:

  • pdf.png

    März 2013 Eco Report

    Uploaded:
    04.03.13
    File Size:
    416 KB

    Italienwahl sorgt in Euroland für Dämpfer

    Nach sechs Anstiegen in Folge fällt der Gesamtindex für Euroland im März erstmals wieder zurück – und zwar von -3,9 auf -10,6 Punkte. Niedriger lag der Index zuletzt im Dezember. Der Ausgang der Wahl in Italien hinterlässt bei Lageeinschätzung und Erwartungen der 989 befragten Anleger gleichermaßen negative Spuren. Auch aus den anderen mit der Umfrage abgedeckten Regionen gibt es im März keine nennenswerten positiven Impulse, sodass der globale Gesamtindex ebenfalls nachgibt. Bemerkenswert ist einmal mehr die Entwicklung des deutschen Gesamtindex: Er steigt trotz Italienwahl.

  • pdf.png

    Februar 2013 Eco Report

    Uploaded:
    03.02.13
    File Size:
    412 KB

    Euroland ganz nah am Wachstum

    Der Gesamtindex für Euroland steigt im Februar zum sechsten Mal in Folge auf nun -3,9 Punkte. Erneut verbessern sich die 6-Monats-Erwartungen der 984 befragten Anleger stärker als deren Lageeinschätzung. Sie notieren nun auf dem höchsten Stand seit Juni 2007, dem letzten Monat vor Beginn der Finanzkrise. Insgesamt ist festzuhalten: Die Wirtschaft Eurolands steht mit einem Gesamtindex nahe null kurz davor wieder zu wachsen. Dass der Index demnächst positives Terrain erreicht, steht fast außer Zweifel – zu stark ist momentan die allgemeine Dynamik.

  • pdf.png

    Januar 2013 Eco Report

    Uploaded:
    07.01.13
    File Size:
    409 KB

    Happy New Year! Euroland holt mächtig auf

    Der Gesamtindex für Euroland verbessert sich im Januar kräftig und steigt damit zum fünften Mal in Folge. Besonders ausgeprägt ist die Zunahme des Erwartungsindex, der auf den höchsten Stand seit Februar 2011 klettert. Auch für die übrigen Länder und Regionen zeigen die Indizes für Lage und Erwartungen im Januar durchweg nach oben. Relativ schwach schneiden dabei die USA ab. Insgesamt ist der Jahresstart sehr gelungen. Wir feiern das neue Jahr und den zehnten Geburtstag vom sentix Konjunkturindex!

  • pdf.png

    Dezember 2012 Eco Report

    Uploaded:
    10.12.12
    File Size:
    419 KB

    First mover abermals im Aufwärtstakt

    Der Gesamtindex für Euroland steigt im Dezember von -18,8 auf -16,8 Punkte. Das ist sein vierter Anstieg in Folge. Dabei beurteilen die 909 befragten Anleger die Lage als stabil, ihre Erwartungen auf Sicht von sechs Monaten hingegen steigen zum Jahresende auf ein Jahreshoch. Besonders auffällig sind in diesem Monat die starken Anstiege der Konjunkturerwartungen für Deutschland und für Japan. Hier sind es jeweils die institutionellen Investoren, die jetzt deutlich optimistischer in die Zukunft blicken.

  • pdf.png

    November 2012 Eco Report

    Uploaded:
    05.11.12
    File Size:
    445 KB

    Zuversicht steigt weiter

    Der Gesamtindex für Euroland steigt im November zum dritten Mal in Folge. Dabei tragen dieses Mal sowohl die Lagebeurteilung als auch die Konjunkturerwartungen zum Anstieg bei. Noch stärker als in Euroland verbessern sich die Indizes für die USA und für Asien ex Japan. Einmal mehr hellen sich die Perspektiven der institutionellen Anleger deutlicher auf als die der Privaten.

  • pdf.png

    Oktober 2012 Eco Report

    Uploaded:
    08.10.12
    File Size:
    456 KB

    Erneut bessere Erwartungen signalisieren Trendwende

    Der Gesamtindex für Euroland steigt im Oktober zum zweiten Mal in Folge. Wiederum steht die positive Entwicklung bei den Erwartungen hinter der Verbesserung des Gesamtindex. Die Erwartungen haben sogar zum dritten Mal in Folge zugelegt, was eine Trendwende signalisiert. Auch im globalen Index findet sich dieses Muster. Für Deutschland zeigt sich ein spezielles Phänomen: Die Zweifler sind in diesem Monat die institutionellen Anleger, zuvor waren es die Privaten.

  • pdf.png

    September 2012 Eco Report

    Uploaded:
    09.09.12
    File Size:
    477 KB

    Die wohlkonditionierte EZB-Bazooka betört die Anleger

    Was sich letzten Monat bereits andeutete, hat sich nun bestätigt: Die Konjunkturerwartungen für Euroland drehen nach oben. Im September war die Aufwärtsbewegung aber deutlich stärker. Auch verbessern sich jetzt die Konjunkturerwartungen für alle übrigen von sentix erhobenen Länder und Regionen und lassen sogar die Gesamtindizes mit Ausnahme Japans überall steigen. Zu verdanken ist dies wohl vor allem der Europäischen Zentralbank und ihren konkretisierten Plänen zur Rettung des Euros.

  • pdf.png

    August 2012 Eco Report

    Uploaded:
    05.08.12
    File Size:
    446 KB

    Draghi dreht Erwartungen

    Hatten noch im letzten Monat die Gesamtindizes aller Regionen Rückgänge aufzuweisen, verändert sich im August vor allem bei den Erwartungen etwas zum Positiven. Im globalen Aggregat können sich die 6-Monats-Erwartungen aufgrund der Indexbewegungen für die Schwellenländer und für Euroland leicht verbessern. EZB-Präsident Draghi ist mit seinem ungewohnt energischen Einsatz für den Euro der Haupttreiber hinter dieser Entwicklung.

     

  • pdf.png

    Juli 2012 Eco Report

    Uploaded:
    09.07.12
    File Size:
    545 KB

    Der Euroland-Virus ist auf die Welt übergesprungen

    Was sich in den sentix Daten bereits im April/Mai abzeichnete wird nun real. Die Wirtschaftsschwäche in Euroland infiziert den Globus. Alle Gesamtindizes für die 6 wichtigen Weltregionen geben nach, allen voran die USÖkonomie. Am deutlichsten leidet aber Deutschland.

     

  • pdf.png

    Juni 2012 Eco Report

    Uploaded:
    03.06.12
    File Size:
    480 KB

    Euroland wird zum globalen Problem

    Die Rezession in Euroland vertieft sich. Der sentix Gesamtindex für die Euroland-Konjunktur verliert zum dritten Mal in Folge und notiert mit -28,9 Punkten auf dem tiefsten Stand seit Mai 2009! Lage- und Erwartungswerte sind an dem Rückgang gleichermaßen beteiligt. Die Entwicklung in Euroland wirkt sich auch zunehmend negativ auf die bisherigen Wachstumsmotoren aus. Deutschland, die USA sowie der globale Index fallen alle deutlich zurück. Dies dürfte die Notenbanken nun herausfordern. Die niedrigen Inflationserwartungen schaffen dafür Raum.

     

<< Start < 12 14 > End >>
Page 12 of 14
Results 111 - 120 of 134

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information