sentix Politikbarometer: Geopolitik belastet

Drucken

Politische Risiken werden von Anlegern wieder deutlich negativer bewertet. Das sentix Politikbarometer fällt im April um 0,11 Punkte auf -0,59. Dies ist der niedrigste Wert seit Start der Erhebung im April 2017. Es sind dabei vor allem die geopolitischen Risiken, die von den Anlegern beachtet werden. Kein Wunder, stand doch zum Zeitpunkt der Umfrage der Syrien-Konflikt vor einer dramatischen Zuspitzung.

Weiterlesen...

Einzelhandel im Stimmungs-Schlussverkauf

Drucken

Einzelhandels-Aktien lösen bei Anlegern derzeit wahrlich keine Begeisterungsstürme aus. Im Gegenteil: das von sentix gemessene Anlegersentiment liegt mit mehr als 1,5 Standardabweichungen im negativen Bereich. Dies ist der tiefste Wert seit 2006. Daraus erwächst jedoch eine konträre Chance!

Weiterlesen...

sentix Politikbarometer: Trump verstört – und profitiert

Drucken

Wer geglaubt hatte, nach den italienischen Parlamentswahlen würde Ruhe an der Politikfront eintreten, der sieht sich getäuscht. Wahlen und Eurokrise sind tatsächlich für die Anleger in den Hintergrund getreten, obwohl doch die Regierungsbildung in Italien alles andere als einfach ist. Stattdessen macht der Feuerkopf jenseits des Atlantiks wieder Schlagzeilen und verunsichert mit protektionistischen Parolen. Für Trump selbst scheint sich das aber auszuzahlen.

Weiterlesen...

Institutionelle Anleger ohne klare Aktien-Positionierung

Drucken

Profi-Anleger werden eigentlich dafür bezahlt, durch eine klare Positionierung gegenüber ihrer Benchmark eine Outperformance zu erzielen. Doch aktuell ziehen sich viele institutionelle Anleger auf ihre Benchmarks in die „neutrale Ecke“ zurück. Dies ist eine ungewöhnliche Entwicklung und Ursache einer großen Orientierungslosigkeit – auf kurze und mittlere Sicht.

Weiterlesen...

Eine einmalige Wiederholung

Drucken

Im Dezember letzten Jahres veröffentlichten wir an dieser Stelle eine außergewöhnliche Datenkonstellation. Während der sentix Overconfidence Index für Aktien einen oberen Extremwert anzeigte und damit auf erhöhte Risiken hinwies, notierte das Gegenstück für US-Anleihen auf einem Tiefstand. Aus der Differenz beider Betrachtungen ergab sich ein Extremsignal, welches zuvor nur einmal – am Vorabend der Finanzkrise – erreicht wurde. Jetzt, im Februar 2018, ergibt sich erneut ein solches Extremsignal. Eine einmalige Wiederholung!

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information