Die Wolken verdunkeln sich weiter

Drucken

Mit einem Minus von 7,4 Punkten verzeichnet der sentix Konjunkturindex für Euroland den dritten Rückgang in Folge und notiert mit einem Indexstand von 3,50 Punkten nunmehr nur noch knapp über der Nulllinie. Insbesondere der deutliche Rücksetzer in den Konjunkturerwartungen dürfte die letzten Zweifel vor einer nachhaltigen Abkühlung der Wirtschaft in Euroland beseitigt haben, nachdem sich in den sentix-Daten bereits vor 2 Monaten der „Zenit in den Konjunkturerwartungen" angedeutet hat.

Ausführlicher Report Juni 2011

Headlines des Monats

  • Der sentix Gesamtindex für Euroland fällt im Monat Juni um 7,4 Punkte auf 3,5 Indexpunkte zurück und unterschreitet damit das Niveau von August 2010. Mit dem dritten Rückgang in Folge ist der Zenit in der Konjunktur definitiv durchschritten.
  • Die Konjunkturerwartungen führen die Entwicklung an: Ein Rückgang um 9,25 Punkte führt zu einem Indexstand, der zuletzt im April 2009 unterboten wurde. Auch die Lagewerte erodieren weiter.
  • Die neueste Entwicklung ist ein globales Problem. Insbesondere für die USA als auch für Japan zeichnet sich eine rasche Konjunkturabkühlung ab.
  • Der sentix Global Aggregate fällt in der Folge deutlich um 8,1 auf 3,0 Indexpunkte zurück. Die globalen Konjunkturerwartungen sind erstmals seit Juli 2010 wieder negativ.
Euroland Jan 19 Feb 19 Mar 19 Apr 19 May 19 Jun 19
Gesamtindex -1.5 -3.7 -2.2 -0.3 5.3 -3.3

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information