Kippt Italien die Euro-Konjunktur?

Drucken

Nun sind sie da, die amerikanischen Strafzölle. Den globalen Konjunkturerwartungen hat dies bislang weniger geschadet, als man denken könnte. Offenbar hegen die Anleger nach wie vor die Hoffnung, dass der Handelsstreit der Welt mit den USA nicht außer Kontrolle gerät. Weit weniger nachsichtig präsentieren sich die Anleger dagegen mit den Entwicklungen innerhalb der Eurozone. Der neuen Regierung in Rom schlägt große Skepsis entgegen. Diese ist so stark, dass die Konjunkturerwartungen in der Eurozone regelrecht abkippen.

Ausführlicher Report Juni 2018

Headlines des Monats

  • Die sentix Konjunkturerwartungen brechen im Juni regelrecht ein. Mit einem Stand von -13,3 Punkten notieren die Erwartungen auf dem niedrigsten Stand seit August 2012!
  • Auch die bisherige Konjunkturlokomotive in Europa, die deutsche Wirtschaft, steht unter Druck. Der Gesamtindex für Deutschland sinkt zum 5ten Mal in Folge auf den tiefsten Stand seit Juli 2016.
  • International zeigt sich die US-Konjunktur relativ robust, wenngleich die negativen Erwartungswerte der Anleger auch hier signalisieren, dass die USA den Bogen nicht überspannen sollten. Hoffnungsträger für die globale Konjunktur bleibt die Region Asien ex Japan, wo einzig noch positive Erwartungswerte messbar sind.

Euroland Mar 18 Apr 18 May 18 Jun 18 Jul 18 Aug 18
Gesamtindex 24.0 19.6 19.2 9.3 12.1 14.7


sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information