Ohne EZB-Moos nix los

Drucken

Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone können gegen den globalen Trend zulegen. Während sich das konjunkturelle Bild in allen Weltregionen leicht verschlechtert, bildet die Eurozone die Ausnahme von der Regel. Dazu dürfte auch die EZB beigetragen haben, die zwar kaum kurzfristig Zählbares geliefert hat, aber ihre „whatever it takes“-Botschaft erneut bekräftigte. Ohne EZB-Moos wäre wohl auch hierzulande nicht so viel los.

Ausführlicher Report Dezember 2015

Headlines des Monats

  • Die sentix Konjunkturindizes für Euroland steigen im Dezember erneut. Der Gesamtindex gewinnt 0,6 Punkte auf 15,7 Punkte.
  • Insgesamt entwickelt sich derzeit die Eurozone günstiger als andere Regionen, was maßgeblich auf die EZB-Politik zurückzuführen ist.
  • Andere globale Regionen entwickeln sich dagegen leicht rückläufig. Japan fällt in die Stagnation zurück. Und auch wenn die Fed es anders interpretiert, ist eine Leitzinserhöhung in den USA nur schwer mit dem aktuellen Konjunkturmomentum in Einklang zu bringen.

sentix Eco Report Euroland

Der Zugriff auf die sentix-Charts zum Konjunkturindex ist für private, nicht-kommerzielle Zwecke kostenfrei möglich, erfordert jedoch einen sentix-Account.

Bittte loggen Sie sich ein, um die aktuellen Daten einsehen zu können. Wenn Sie noch keinen Account haben, können Sie sich hier registrieren:
Hier anmelden!.

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information