Zweites Ausrufezeichen des „first movers“

Drucken

Viele Wirtschaftsbeobachter haben sich mit einer Konjunkturverschlechterung abgefunden. Doch der „first mover“ sendet mit seinem dynamischen Dreh bereits den zweiten Monat in Folge ein Ausrufezeichen: Der sentix Gesamtindex für Euroland steigt erneut an, die Erwartungswerte erreichen sogar den höchsten Stand seit März 2018! Vieles läuft besser als gedacht, die Perspektiven hellen sich quer über den Globus auf. Dabei entwickelt sich die Region Asien ex Japan zu einem besonderen Hoffnungsträger – speziell für die deutsche Wirtschaft.

Ausführlicher Report Dezember 2019

Headlines des Monats

  • Nachdem der „first mover“ bereits Anfang November einen dynamischen Dreh der Konjunktur angezeigt hat, setzt er nun im Folgemonat Dezember ein zweites Ausrufezeichen. Der sentix Gesamtindex für Euroland steigt um 5,2 Punkte auf +0,7 Punkte an. Die Erwartungswerte erreichen den höchsten Stand seit März 2018!
  • Auch die deutsche Konjunktur kann punkten: Die Erwartungswerte schaffen es sogar wieder ins Plus und erreichen den höchsten Wert seit Februar 2018.
  • Asien ex Japan sticht neben der Schweiz besonders positiv hervor. Auf der globalen Ebene attestieren die Anleger dem globalen Gesamtindex nunmehr einen leichten Aufschwung. Auch die US-Konjunktur versprüht neue Lebensenergie.
Euroland Jan 20 Feb 20 Mar 20 Apr 20 May 20 Jun 20
Gesamtindex 7.6 5.2 -17.1 -42.9 -41.8 -24.8

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information