Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 30-2015)

Drucken

Der Putz bröckelt, warum nicht in Euroland?

In allen Weltregionen bröckelt der Putz, zumindest ist dies die strategische Wertung der Anleger. Nur in Euroland nicht. Einerseits bemerkenswert, andererseits auch ein beachtenswerter Risikofaktor. Zumal sich das Anlegerverhalten untypisch gelassen zeigt. Im Währungsmarkt gewinnt der USD weiter an Stärke – gegenüber Euro und Yen. Von einer solchen Stärke können die Anleger im Gold- und Ölmarkt nur träumen. Trotz deutlich fallender Preise sehen die Anleger darin keine Einstiegschance.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

sentix Investmentmeinung 29-2015

Drucken

Insel der Glückseligkeit

Nachdem eine Hürde nach der anderen im Drama um Griechenland genommen wurde, setzt sich auch die Erholung im Aktien-Sentiment fort. Die Anleger jubilieren und befinden sich quasi auf der Insel der Glückseligkeit. Ist damit wieder Gefahr im Verzug? Dieser Frage wollen wir mit einem besonderen Vergleich auf den Grund gehen.

Geänderte Einschätzungen: Diverse Aktienmärkte, Gold, Rohöl, EUR/USD und USD/JPY

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 29-2015)

Drucken

Jubelstimmung am Aktienmarkt

Die Erleichterung über die Wendung im griechischen Schuldendrama ist den Anlegern anzumerken. Das Sentiment legt von einem hohen Niveau nochmals um über 10 Prozentpunkte zu und dokumentiert Jubelstimmung. Was soll jetzt noch schiefgehen?
Deutlich mehr Respekt flößt der Rohstoffbereich den Investoren ein. Hier herrscht Angst, dass sich der gesamte Sektor in einem neuen Abwärtsstrudel befindet. Profitieren kann der US-Dollar.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

sentix Investmentmeinung 28-2015

Drucken

Eine weitere griechische Insel

Ist das Drama um Griechenland mit dem Marathon-Verhandlungswochenende zumindest börsentechnisch nun endlich beendet? Charttechnisch stehen die Chancen gut, denn die letzte Woche brachte einige interessante verhaltenstechnische Phänomene: eine gewisse Panik mit Stopp-Loss-bedingten Käufen, ein Sentimentumschwung zum Wochenende und eine „griechische Insel“.

Geänderte Einschätzungen: China-Aktien, Gold

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 28-2015)

Drucken

EBI sinkt, Jubel über (vermeintliche) GR-ettung

Nach dem klaren „Nein“ im griechischen Referendum und der anschließenden Kehrtwende Tsipras jubilieren die Aktienanleger. Umgekehrt erkennen die Investoren das daraus resultierende Übel für die Bonds. Die Gemeinschaftswährung zieht ihren Nutzen und die EBI-Werte sinken deutlich. Ist das Risiko für ein Auseinanderbrechen der Eurozone wirklich vom Tisch? Weit ab vom europäischen Schuldendrama droht Ungemach in China – der Strategische Bias für Aktien fällt dort weiter.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information