Lage gewinnt an Fahrt

Drucken

Der konjunkturelle Aufholprozess geht weiter und vor allem die Lage wird nun deutlich besser beurteilt als noch vor vier Wochen. Kein Wunder, denn in Europa werden mehr und mehr Einschränkungen aufgehoben, nachdem die Corona-Fallzahlen deutlich rückläufig sind. In Euroland steigt der Lageindex um 15 Punkte auf 21,3 Punkte. Dies ist der höchste Wert seit November 2018. Gleiches ist für alle Weltregionen zu beobachten. Auch in Lateinamerika oder in Osteuropa, wo sich die Konjunktur bislang verhalten zeigte, messen wir weitere Anstiege in den sentix-Indizes.

Ausführlicher Report Juni 2021

Headlines des Monats

  • Die Wirtschaft in der Eurozone ist weiter auf Kurs, die schmerzlichen Folgen des Corona-Jahres hinter sich zu lassen. Die zunehmenden Öffnungen von Handel, Gastronomie und Tourismus beleben die Lagewerte. Für die Eurozone steigt der Index auf 21,3 Punkte. Dies ist der höchste Wert seit 11.2018.
  • In Deutschland verbessert sich die Lagebeurteilung zum 13. Mal in Folge auf 29,5 Punkte. Der Gesamtindex steigt auf 32,9 Punkte.
  • Auch global zeigt sich die deutliche Verbesserung in der Lagebeurteilung. Selbst die Region Lateinamerika steht im Gesamtindex kurz vor dem Überschreiten der Null-Linie. Die Lagewerte steigen hier ebenfalls um 8 Punkte auf -18,8 Punkte. Dabei bleiben die Erwartungswerte in allen Regionen auf hohem Niveau, wenngleich das Hoch durchschritten scheint.
Euroland Jun 21 Jul 21 Aug 21 Sep 21 Oct 21 Nov 21
Gesamtindex 28.1 29.8 22.2 19.6 16.9 18.3

sentix Konjunkturindex im Überblick

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information