Börsenpsychologie

Börsenpsychologie

Die Kraft der Emotionen

Die Kraft der Emotionen beeinflusst Kurse und Trends an den Märkten

More...
Euro Break-up Index

Euro Break-up Index

Bricht der Euro auseinander?

Zerbricht der Euro? Welches Land ist am meisten gefährdet? Wie sind die Ansteckungswege?

More...
sentix Community

sentix Community

Machen Sie mit bei der Nummer 1!

Machen Sie mit bei der Nummer 1 und verbessern Sie Ihre Anlageergebnisse!

More...
First Mover Advantage

First Mover Advantage

Besser und schneller informiert

Wissen, was mehr als 5.000 Anleger weltweit erwarten - nahezu in Echtzeit

More...
Sentimentanalysen

Sentimentanalysen

Kompetent und treffsicher!

Jede Woche aktuelle Analysen des Marktsentiments in Deutsch und Englisch - für aktive Teilnehmer kostenlos!

More...
Breites Spektrum

Breites Spektrum

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen - von Institutionellen und privaten Anlegern!

More...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 02-2022)

Drucken

Aktien-Bias fällt erneut

Zum ersten Mal seit 2020 fällt der Strategische Bias für US-Aktien in den negativen Bereich. Die Mehrheit der Anleger erwartet demnach auf Sicht von sechs Monaten fallende Kurse. Der Markt kommt damit unter eine gefährliche Verkaufsbereitschaft. Bei gleichzeitig bullischerer Stimmung kann kurzfristig keine Entwarnung gegeben werden.

Weitere Ergebnisse

  • Aktien: Technologie unter Druck
  • FX: USD-JPY Bias sinkt
  • sentix Sektor Sentiment

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Stabilisierung schreitet voran

Drucken

Die Stabilisierung der Konjunkturindikatoren schreiten im Januar 2022 voran. Mit 14,9 Punkten steigt der Gesamt-index für die Eurozone um 1,4 Punkte an. Die Lagewerte verbessern sich um 3,0 Punkte, während die Erwartungskomponente stagniert. Für Deutschland sieht es ähnlich aus. Besonders erfreulich fallen die Werte für die Region Asien ex Japan aus. Alle Teilkomponenten legen deutlicher zu. Damit gewinnt unser Basisszenario an Kontur, dass sich die Weltwirtschaft wieder erholt und aus dem „mid cycle slowdown“ herausfindet. Einige Welt-Regionen springen sogar wieder in den Boom-Quadraten der sentix-Konjunkturuhr zurück.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 01-2022)

Drucken

Sentiment-Einbruch

Die erste Handelswoche im neuen Jahr verlief nicht nach dem Geschmack der Bullen. Vor allem an der US-Börse nicht, wo die erste Handelswoche mit einem Minus endete. Diese Schwäche hat heftige Spuren im Stimmungsgefüge der Anleger hinterlassen. Die Zahl der Bullen an der US-Börse ist schlagartig so niedrig geworden, dass damit gewisse konträre Chancen entstehen. Das strategische Grundvertrauen spielt aber leider noch nicht mit.

Weitere Ergebnisse

  • Bonds: Konträre Chancen
  • Silber: Bias fällt weiter
  • sentix Konjunkturindex: Montag, 10.01.2022 um 10:30h

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 53-2021)

Drucken

Neujahrsausgabe

Herzlich Willkommen im neuen Jahr 2022, dass Ihnen allen viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit bringen soll. Sie erhalten mit dieser Ausgabe eine Kurzkommentierung einiger Chart-Highlights. Ab der kommenden Woche geht es im gewohnten Format weiter.

Weitere Ergebnisse

  • Aktien: Bias bleibt schwach
  • Gold: Deutlich besser als Silber
  • Bonds: Sentiment signalisiert baldige Chancen

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Lockdown-Blues

Drucken

Die Weltwirtschaft befindet sich nach wie vor in einem konjunkturellen Abkühlungsprozess. Dieser verläuft in den meisten Regionen geordnet. Die Lagewerte bilden sich zurück, dagegen bleiben die mittelfristigen Erwar-tungen stabil oder verbessern sich sogar. Damit wird unsere Erwartung, dass wir einen „mid-cycle-slowdown“ durchlaufen prinzipiell bestätigt. Schlechter sieht es dagegen in Euroland aus. Die verschärften Lockdown-Maßnahmen, die vor allem in Deutschland und Österreich ergriffen wurden, dämpfen dort jeweils die Lagebeur-teilungen erheblich. Eine Abkühlung bis hin zur Rezession scheint nun nicht mehr ausgeschlossen. Diese Lock-downs treffen die Wirtschaft härter als die zuvor.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information