sentix launches Crypto Sentiment Page

sentix launches Crypto Sentiment Page

crypto sentiment

Sentiment on Bitcoins and more!

More...
Börsenpsychologie

Börsenpsychologie

Die Kraft der Emotionen

Die Kraft der Emotionen beeinflusst Kurse und Trends an den Märkten

More...
sentix Community

sentix Community

Machen Sie mit bei der Nummer 1!

Machen Sie mit bei der Nummer 1 und verbessern Sie Ihre Anlageergebnisse!

More...
First Mover Advantage

First Mover Advantage

Besser und schneller informiert

Wissen, was mehr als 5.000 Anleger weltweit erwarten - nahezu in Echtzeit

More...
Sentimentanalysen

Sentimentanalysen

Kompetent und treffsicher!

Jede Woche aktuelle Analysen des Marktsentiments in Deutsch und Englisch - für aktive Teilnehmer kostenlos!

More...
Breites Spektrum

Breites Spektrum

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen

Sentiment zu Aktien, Bonds, Währungen und Rohstoffen - von Institutionellen und privaten Anlegern!

More...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 24-2020)

Drucken

Stimmungseinbruch

Die Aktienmärkte überraschten im Wochenverlauf mit kräftigen Abschlägen. Seitens unserer Daten sprach vor allem das schwache Grundvertrauen für eine gewisse Vorsicht. Ein deutlicheres Signal lieferten die US-Optionsumsätze. Das Put-Call-Ratio lag auf sehr niedrigen Niveaus und zeigte deutlich eine spekulative Übertreibung. Nun finden bei beiden Indizes Anpassungen statt. Was bedeutet der Stimmungseinbruch in den sentix-Sentimentindizes?

Weitere Themen:

  • FX: Euro-Grundvertrauen steigt weiter
  • Edelmetalle: Weiter von Anlegern gesucht
  • sentix Sektor Sentiment

 Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 23-2020)

Drucken

Kein Jubel trotz „Wumms“, EZB und Kursfeuerwerk

Seit fast zwei Jahren ist bei EUR/USD eine deutliche Diskrepanz zwischen privaten und institutionellen Anlegern entstanden: Die Profis sind seither mittelfristig deutlich positiver für die Gemeinschaftswährung eingestellt. So zeigen Sie auch am aktuellen Rand ein höheres Grundvertrauen zu EUR/USD, während die Privaten sich nur langsam aus der Deckung wagen. Die Währungsentwicklung wirkt sich positiv auf die Kurse von europäischen Aktien aus. Doch die Aktien-Stimmung bleibt erstaunlicherweise im Keller.

Weitere Themen:

  • Aktien: Investoren senken mittelfristig den Daumen
  • FX: Der Euro im Insti-Aufwind
  • sentix Konjunkturindex, Montag 08.06.2020 um 10:30h MESZ

 Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Aufschwung – aber wohin?

Drucken

Die Zeichen stehen global auf wirtschaftlichen Aufschwung. Das ist nach einem so gravierenden Stillstand der Realwirtschaft, wie wir ihn im April erleben mussten, auch nicht allzu schwierig. Deshalb zeigen die sentix-Konjunkturindizes auch ein gemischtes Bild. Positiv ist, dass die Erwartungen kräftig steigen. Die Wirtschaft wacht aus ihrem Tiefschlaf auf. Doch der Weg zur Normalität ist weit. Die Lagewerte sind noch immer tiefrot und deuten damit nach wie vor ein rezessives Umfeld an. Die Frage ist nun, wie stark und wie weit sich die Weltwirtschaft erholen kann. Das beleuchten wir in der folgenden Analyse.

Weiterlesen...

Schon wieder Ende des Spuks?

Drucken

Das Urteil des deutschen Bundesverfassungsgerichts, wonach die EZB in Sachen Anleihekaufprogramm argumentativ nachbessern muss und das von einigen Euro-Kritikern bereits als „Anfang vom Ende“ des Euro gewertet wurde, hat bei den Anlegern nicht zu einem weiteren Aufflammen der Euro-Sorgen geführt. Der sentix Euro Break-up Index sinkt auf 12,9%.

Weiterlesen...

Harter Aufschlag, sanfte Erholung

Drucken

Die Corona-Krise hat die Weltwirtschaft in die Rezession geschickt und stellt die globale Ökonomie vor unge-kannte Herausforderungen. Die Lagewerte fallen global auch Anfang Mai weiter ab und markieren in vielen Weltregionen neue Allzeit-Tiefs. Auch im Global Aggregate Index messen wir mit -60,5 Punkten ein Allzeit-Tief. Dennoch gibt es Hoffnungsschimmer. Die Erwartungen können sich durchweg verbessern. In einzelnen Regionen sind diese sogar wieder positiv, was die Hoffnung auf den Beginn einer Stabilisierungsphase ermöglicht. Der Aufschwung verläuft im Vergleich zum harten Aufprall der Lage eher sanft. Ein besonderes Augenmerk verdient Österreich.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information