Ruhiger Jahresstart

Drucken

Die Eurozone erlebt einen ruhigen Start ins neue Jahr. Obwohl sich die Anleger über die konjunkturelle Entwicklung in der Welt und der Eurozone durchaus sorgen, schlägt sich dies nicht negativ auf die Wahrnehmung der Eurozonen-Stabilität nieder. Der Euro Break-up Gesamtindex fällt leicht von 9,9 auf 8,8 Punkte zurück. Vielleicht liegt dies auch an der relativen Ruhe an der italienischen Haushalts-Front, denn der dortige Teilindex fällt ebenfalls.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 04-2019)

Drucken

Portfoliorisiko hoch, Vertrauen runter. Nicht gut.

Vordergründig brachte die Woche Erleichterung bei einigen Themen, so z.B. beim US-Shutdown. Die Medien freuen sich über die Zinsaussagen der EZB. Doch ist wirklich mit Aktien alles gut, wenn bei den Zinsen alles gut ist? Dazu haben die von uns befragten Investoren eine eindeutige Meinung: nein. Dennoch wurden die Portfolios zuletzt wieder deutlich stärker ins Risiko gestellt. Ob das gut geht, beantworten wir in unserem Report. Gold, Gold-Aktien und der Euro werden ebenfalls betrachtet.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

sentix Investmentmeinung 03-2019

Drucken

Noch keine neue Lage

Seit Jahresstart erholen sich die Aktienmärkte und vor allem in den USA fällt diese Erholung kräftig aus. Die Marken für einen normalen Pullback (2.600 im S&P) wurden letzte Woche überwunden. Ist damit das Thema Bärenmarkt schon wieder erledigt?

Geänderte Einschätzungen: keine

Lesen Sie hier die Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Stimmungshoch bei Schweizer Aktien

Drucken

Schweizer Aktien gehörten in den letzten Wochen zu den überdurchschnittlich guten Aktienwerten. Und dies, ob-wohl auch hier die Mehrzahl der Aktien korrigierten. Der defensive Charakter der Schweizer Börse erwies sich aber dennoch als stabilitätsfördernd. Dies führt zu einer sehr positiven Anlegerstimmung.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 03-2019)

Drucken

Das Grundvertrauen der Profis fällt

Nach dem erwarteten Scheitern des Brexit-Plans im britischen Unterhaus reagierten die Börsen sogar erleichtert. Ist dies schon ein Zeichen der Entwarnung? Die Profis haben da ihre Zweifel, die sie in ihren mittelfristigen Erwartungen zum Ausdruck bringen. Damit entsteht eine Verkaufsbereitschaft, die sich als Belastung für Aktien erweisen sollte. Auch der US-Dollar leidet unter schwindendem Grundvertrauen, während die Edelmetalle im Gegensatz dazu weiter Vertrauen aufbauen.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information