Die Euro-Schönwetterperiode läuft aus

Drucken

Seit Jahresanfang gehört der Euro zu den Stars im Devisenmarkt. Rund 12% hat die Valuta gegen den US-Dollar aufgewertet. Doch nun zeichnet sich eine Trendwende ab, die Anleger auf dem falschen Fuß erwischen könnte. Angezeigt wird dies durch den sentix Strategischer Bias, der eine Wende durchläuft.

Weiterlesen...

sentix Investmentmeinung 38-2017

Drucken

Unterschätztes Wahlergebnis?!

Wie von uns erwartet, war die Bundestagswahl nicht das allseits favorisierte None-Event. Saisonal ist nach der Wahl ohnehin meist eine Konsolidierung des Aktienmarktes angelegt. Mit der hohen Unsicherheit über das künftige Regierungsbündnis hat der Markt einen guten Grund dazu. Auch für den Euro könnte das Wahlergebnis Signalwirkung haben.

Geänderte Einschätzungen: EuroSTOXX, DAX, S&P 500, EUR-USD

Klicken Sie hier für die aktuelle Investmentmeinung (sentix Registrierung erforderlich)

Ruhe vor der Bundestagswahl. Aber danach?

Drucken

Es herrscht Ruhe an der Euro-Front. Zumindest galt dies für die Zeit vor der Bundestagswahl. Der sentix Euro Break-up Index ist im September erneut leicht auf 7,66% gesunken. Dies ist der tiefste Wert seit Juli 2014, als das Allzeit-tief des Index bei 7,61% erreicht wurde. Alle wesentlichen Länderindizes haben im Einklang mit dieser Tendenz nachgegeben. Doch ob sich dieser friedliche Zustand auch nach der Wahl noch hält, ist fraglich.

Weiterlesen...

Ergebnisse des sentix Global Investor Survey (KW 38-2017)

Drucken

Gute Stimmung vor der Wahl

Vor der Bundestagswahl ist die Stimmung bei Aktien gut, so dass eine negative Überraschung zumindest eine Konsolidierung triggern kann. Ohnehin neigen die Aktienanleger nach einer Bundestagswahl zu Gewinnmitnahmen. Das Grundvertrauen in Bonds steht massiv unter Druck, aber noch haben die Anleger noch nicht mit Verkäufen reagiert. Bei EUR-USD zeichnet sich eine Wende ab, nachdem der Strategische Bias gedreht hat.

Lesen Sie hier die Ergebniskommentierung (sentix Registrierung erforderlich)

Zweifel an der Werthaltigkeit von Bitcoin & Co nehmen zu

Drucken

Trotz der fulminanten Rallye von Bitcoin & Co, setzt sich der Vertrauensschwund in Kryptowährungen rasant fort. Bereits seit Mai dieses Jahres sinkt die Anlegerstimmung kontinuierlich und deutet auf offenkundige Bedenken der Anleger hin. Die jüngste Entwicklung zeigt, dass die Werthaltigkeit des „Assets“ Kryptowährungen unter den Anlegern deutlich angezweifelt wird. Bitcoin & Co könnten damit in eine Vertrauenskrise geraten.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information