sentix Economic News

Lesen Sie hier die neusten Informationen und Indikationen zum "first mover" unter den Konjunkturindikatoren!

Hintergrundinformationen zu den sentix Konjunktur-Indikatoren

Zuversicht steigt weiter

Drucken

Der Gesamtindex für Euroland steigt im November zum dritten Mal in Folge. Dabei tragen dieses Mal sowohl die Lagebeurteilung als auch die Konjunkturerwartungen zum Anstieg bei. Noch stärker als in Euroland verbessern sich die Indizes für die USA und für Asien ex Japan. Einmal mehr hellen sich die Perspektiven der institutionellen Anleger deutlicher auf als die der Privaten. 

Weiterlesen...

Erneut bessere Erwartungen signalisieren Trendwende

Drucken

Der Gesamtindex für Euroland steigt im Oktober zum zweiten Mal in Folge. Wiederum steht die positive Entwicklung bei den Erwartungen hinter der Verbesserung des Gesamtindex. Die Erwartungen haben sogar zum dritten Mal in Folge zugelegt, was eine Trendwende signalisiert. Auch im globalen Index findet sich dieses Muster. Für Deutschland zeigt sich ein spezielles Phänomen: Die Zweifler sind in diesem Monat die institutionellen Anleger, zuvor waren es die Privaten.

Weiterlesen...

Die wohlkonditionierte EZB-Bazooka betört die Anleger

Drucken

Was sich letzten Monat bereits andeutete, hat sich nun bestätigt: Die Konjunkturerwartungen für Euroland drehen nach oben. Im September war die Aufwärtsbewegung aber deutlich stärker. Auch verbessern sich jetzt die Konjunkturerwartungen für alle übrigen von sentix erhobenen Länder und Regionen und lassen sogar die Gesamtindizes mit Ausnahme Japans überall steigen. Zu verdanken ist dies wohl vor allem der Europäischen Zentralbank und ihren konkretisierten Plänen zur Rettung des Euros. 

Weiterlesen...

Draghi dreht Erwartungen

Drucken

Hatten noch im letzten Monat die Gesamtindizes aller Regionen Rückgänge aufzuweisen, verändert sich im August vor allem bei den Erwartungen etwas zum Positiven. Im globalen Aggregat können sich die 6-Monats-Erwartungen aufgrund der Indexbewegungen für die Schwellenländer und für Euroland leicht verbessern. EZB-Präsident Draghi ist mit seinem ungewohnt energischen Einsatz für den Euro der Haupttreiber hinter dieser Entwicklung.

Weiterlesen...

Das Euroland-Virus ist auf die Welt übergesprungen

Drucken

Was sich in den sentix Daten bereits im April und Mai abzeichnete wird nun real. Die Wirtschaftsschwäche in Euroland infiziert den Globus. Alle Gesamtindizes für die sechs wichtigen Weltregionen geben nach, allen voran die US-Ökonomie. Am deutlichsten leidet aber Deutschland.

Weiterlesen...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information